×

Nachricht

"SWB - Ganzheitliche Quartiersentwicklung" ist nun das aktive Projekt

SWBSanierungFrintroperMD828-07800
SWBSanierungFrintroperMD828-02800
SWBSanierungFrintroperMD828-09800
SWBSanierungFrintroperMD834-07800H
SWBSanierungFrintroperMD828-07800 SWBSanierungFrintroperMD828-02800 SWBSanierungFrintroperMD828-09800 SWBSanierungFrintroperMD834-07800H

Ganzheitliche Quartiersentwicklung: An der Frintroper Straße sind die Gebäude mit geraden Hausnummern saniert

Der milde Herbst brachte den Zeitplan in Dümpten ein wenig durcheinander – im positiven Sinne. Die Modernisierung des Gebäudes an der Frintoper Straße mit den Hausnummern 6 und 8 konnte im vergangenen November komplett abgeschlossen werden. „Aufgrund der trockenen Witterung ist es uns diesmal auch gelungen, die Außenanlagen fast zu 100% fertigzustellen“, berichtet Christopherus Meskath, Teamleiter Architektur- und Ingenieurleistungen. Die Arbeiten an den SWB-Häusern an der Frintroper Straße mit geraden Hausnummern sind somit abgeschlossen.

Die Mieter konnten pünktlich zum 1. November ihre Schlüssel entgegennehmen und in ein grundsaniertes Zuhause ziehen. Wie bereits bei den Gebäuden mit den Nummern 13/15, 14/16 sowie 10/12, wurde neben der energetischen Sanierung der Zuschnitt der Wohnungen komplett verändert. „Aus acht Wohnungen wurden sechs“, erklärt Vermieter Holger Bahr. Pro Gebäude gibt es nun zwei, einer Doppelhaushälfte ähnelnde Maisonette-Wohnungen sowie vier kleinere - zwei davon seniorengerecht ausgebaute - Wohnungen mit Balkon oder Terrasse. Die beiden Maisonette- sowie die Erdgeschoss-Wohnungen verfügen zudem über attraktive Mietergärten. Mit diesen, auf die Bedürfnisse von Familien sowie Senioren abgestimmten Varianten, erfüllt die SWB die Kundenwünsche passgenau, weiß Holger Bahr und kann dies an der Vollvermietung der Objekte belegen: „Es gibt bereits eine Vormerkliste von Interessenten.“

Für den Leiter der Abteilung Vermietung, Dennis Böttcher, ist dies ein Zeichen, dass das Konzept der SWB genau richtig ist: „Wir haben immer die ganzheitliche Quartiersentwicklung im Blick.“ Die barrierearm ausgebauten Wohnungen seien bei Senioren sehr beliebt und passten auch in das Viertel, in dessen Zentrum der Seniorenclub Dümpten liegt.